Urlaubszeit – Problemzeit

Pier_Blog

Schon der alte Horaz (65–8 v. Chr.) pflegte zu sagen: „Beatus ille, qui procul negotiis“, was so viel bedeutet wie „Glücklich ist jener, der fern von den Geschäften ist“. Und das mag auch für diejenigen stimmen, die den Urlaub genießen und sich der Erholung widmen können. Doch die Mitarbeiter, die in dieser Zeit die Arbeit verrichten müssen, leiden häufig an Unterbesetzung und Überstunden.

Engpässe erkennen und Unterbesetzung vermeiden

Häufig werden Urlaube schon sehr lange im Voraus freigegeben und genehmigt, ohne sich im Klaren zu sein, ob mit der verbleibenden Mannschaft ausreicht um den ordnungsgemäßen Betrieb zu gewährleisten. Die Gründe dafür sind Mannigfaltig, doch häufig fehlt einfach der Überblick.

Zugegeben, es ist auch nicht ganz trivial die Dienstpläne für jeden Monat im Jahr immer auf den aktuellen Stand zu halten. Immer wenn ein Mitarbeiter einen Urlaub beantragt, muss dieser vom Manager manuell geprüft werden. Und genau an diesem Punkt scheitern viele Unternehmen.

In Echtzeit wissen, ob der Urlaub genehmigt werden soll

Häufig können jedoch jene Manager, die für die Dienstplanung der Mitarbeiter zuständig sind, die Urlaubswünsche der Arbeitnehmer mit den internen Tools und Methoden nicht so leichtfertig umsetzen.

Dieses Problem lässt sich jedoch relativ einfach lösen. Mit dem richtigen Tool, wie z.B. der automatisierten Einsatzplanung von Sheepblue. Der Manager gibt einfach den entsprechenden Urlaubswunsch des Mitarbeiters ein und lässt sich den Dienstplan für den entsprechenden Zeitraum neu berechnen. Innerhalb von Sekunden kann der Manager erkennen, ob der Urlaubswunsch des Mitarbeiters den Betrieb vor Herausforderungen stellt oder nicht. Mit anderen Worten, ob alle Dienste, die für den ordnungsmäßigen Betrieb benötigt werden, besetzt werden können oder nicht.

Selbstverständlich werden dabei alle Arbeitszeitregeln, Optimierungsstrategien und sonstige Richtlinien berücksichtig. So erhält der Manager in Echtzeit eine Grundlage für seine Entscheidung – ob er nun den Urlaub genehmigen soll oder nicht. Für den Mitarbeiter, der seinen wohlverdienten Urlaub planen möchte, ist der kurze Entscheidungsweg ein massiver Vorteil. Denn selbst wenn der erste Urlaubswunsch vielleicht nicht genehmigt werden kann, innerhalb kürzester Zeit können der Manager und der Mitarbeiter einfach andere Konstellationen durchprobieren und so schnell zu einer guten Lösung für alle Beteiligten kommen.

Kontaktieren Sie uns, um mehr über unsere Software Lösung zu erfahren und vereinbaren Sie hier einen Demo-Termin: https://www.sheepblue.com/demo/

Beitrag mit Freunden und Kollegen teilen

Share on facebook
Share on linkedin
Share on twitter
Share on whatsapp
Share on email
Scroll to Top