Die Generation Z und ihre Ansprüche

Sheepblue_Blog_Generation_Z

Wie sieht meine Zukunft aus? Lehre mit Matura, Studium oder direkt in die Arbeitswelt einsteigen? Mit dieser Frage beschäftigt sich die Generation Z – das sind jene Jugendliche und junge Erwachsene, die zwischen 1997 und 2012 geboren sind.

Work Life Balance

Die Generation Z, die Nachfolger der Generation Y streben nach einer klaren Trennung von Privat- und Berufsleben. Die Flexibilität am Arbeitsplatz spielt hierbei nur mehr eine untergeordnete Rolle. Im Mittelpunkt stehen die Abgrenzung und ein guter Ausgleich zwischen Berufs- und Privatleben. Klar geregelte Arbeitszeiten sind dabei ein wesentlicher Aspekt. So ist z.B. Home-Office eine Arbeitsform, welches die Generation Z nur im Notfall nutzen möchte. Sehr groß ist die Sorge, dass Berufs- und Privatleben zu sehr verschmelzen würde.

Digitalisierung und Social Media

Personen der Generation Z werden auch als „Digital Natives“ bezeichnet. Das bedeutet, dass sie mit digitalen Medien aufgewachsen sind. Die Digitalisierung selbst wird als essentieller Bestandteil des Berufsalltags gesehen, Social Media als Selbstverständnis.

Social Media steht vor allem auch mit Kaufentscheidungen in Verbindung. Die Generation Z informiert sich gerne online und auf sozialen Netzwerken über Produkte, bevor es zum endgültigen Kauf kommt. So bieten beispielsweise Bewertungen eine gern genutzte Möglichkeit um an kaufunterstützende Informationen zu gelangen. Aber auch der offline Austausch mit Freunden und Verwandten hat in dieser Generation einen hohen Stellenwert.

Schulabschluss und Entscheidungsfreiheit

Im Vergleich zur Generation Y streben Mitglieder der Generation Z nach dem Schulabschluss häufiger nach einer universitären Ausbildung als nach einer Berufsausbildung. Aufgrund dessen kommt es zu einem enormen Fachkräftemangel, der schon heute klar zum Vorschein kommt.

Oberste Priorität für die Generation Z hat somit die Unabhängigkeit und die freie Entscheidung der Ausbildungs- und späteren Berufswahl. Während die Generation Y sich tendenziell noch leichter beeinflussen ließ, glaubt die Generation Z nun über vollkommene Entscheidungsfreiheit zu verfügen. Dies zeigt sich vor allem dadurch, dass die Wahl des Studiums vermehrt auf Grund von Interessen als auf Grund der Jobaussichten getätigt wird.

Die Generation Z in der Personaleinsatzplanung

Wenn es um die korrekte Einteilung der Mitarbeiter geht, ist eine strukturierte Dienstplanung essentiell. Möchte man als Unternehmen einen Schritt weiter gehen und ein gewisses Optimierungspotential nutzen, kann man eine Automatisierungslösung in Betracht ziehen.

Sheepblue ist eine innovative online Software Lösung zur automatisierten Erstellung von Dienstplänen. Zur Berücksichtigung der Ansprüche der Generation Z bietet Sheepblue die Möglichkeit, Dienstpläne zur optimalen Trennung von Berufs- und Privatleben automatisiert erstellen zu lassen, und das auf Knopfdruck.

Beitrag mit Freunden und Kollegen teilen

Share on facebook
Share on linkedin
Share on twitter
Share on whatsapp
Share on email
Scroll to Top